Sie sind hier

Finews verbietet Fake News

Unter einem falschen und irreführenden Titel hat finews heute über eine Studie der Hochschule Luzern berichtet. In dem Artikel steht Unglaubliches: Den Schweizer Pensionskassen mangle es an Professionalität und an Eigeninitiative, bessere Renditequellen zu erschliessen. Zu diesem Schluss komme eine Studie, welche die Immobilienstrategien untersuchte. Seltsam nur, dass in der Studie selbst nichts dergleichen steht, wie man hier selbst nachlesen kann: https://www.finews.ch/images/news/2019/09/EY_HSLU_PK_Studie_FINAL_2.pdf

Wenn man genau hinschaut, findet man zwar eine Aussage "In Anbetracht der aktuellen Situation stellt sich trotzdem die Frage, ob eine zunehmende Professionalisierung im Hinblick auf internationale Immobilienanlagen langfristig sinnvoller wäre als eine Erhöhung des Immobilienrisikos im eigenen Land" – damit ist aber eine Professionalisierung spezifisch im Hinblick auf Immobilienanlagen im Ausland gemeint und nicht, dass es den Pensionskassen allgemein an Professionalität mangelt. Man muss sich fragen, was die Autoren dieses Artikels geritten hat, dass sie dermassen falsche Behauptungen verbreiten. Haben sie den Text einfach nur falsch verstanden?

Blog Buttons Bottom