Sie sind hier

Je höher der BVG- Mindestumwandlungssatz, desto niedriger der BVG-Mindestzins

Die zweite Säule basiert darauf, dass jeder Versicherte das Geld zur Finanzierung seiner Rente im Laufe seines Arbeitslebens anspart. Dieses „Alterskapital" wird jährlich verzinst. Dadurch wächst es im Laufe der Jahr immer weiter an. Wie viel Zins es jährlich gibt, hängt davon ab, wie erfolgreich eine Pensionskasse das Geld anlegt bzw. wie hoch die jährliche Rendite ist. Dabei spielt auch das allgemeine Zinsumfeld eine Rolle, das schon seit ein paar Jahren sehr niedrig ist. Eine Anpassung des Satzes ist daher notwendig!

Wichtig zu wissen ist, dass nicht die gesamte Verzinsung den Versicherten gutgeschrieben werden kann. Ein Teil wird noch anderweitig gebraucht. Zum Beispiel zum Aufbau von Reserven für magere Jahre. 

 

Ein anderer Teil wird aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung benötigt, um laufende Renten zu finanzieren. Denn heutige Rentnergenerationen leben länger als erwartet und haben deshalb im Laufe ihres Arbeitslebens nicht genügend Alterskapital ansparen können. Theoretisch könnte man Neurentnern (streichen: ihnen zwar einfach jährlich) weniger Rente auszahlen, so dass das Alterskapital trotzdem reichen würde, das aber wird durch den Mindestumwandlungssatz verhindert, der vorschreibt, wie viel Prozent ihres Alterskapitals MINDESTENS pro Jahr ausgezahlt werden müssen. So wird das Alterskapital aufgebraucht, bevor sie ihr Lebensende erreichen und das fehlende Kapital muss durch die aktiven Beitragszahler finanziert werden. Dies machen die Pensionskassen, indem sie einen Teil der Rendite bzw. der Verzinsung den aktuellen Rentnern gutschreiben. 

 

Fazit: wer von der Politik fordert, dass der heutige – zu hohe – Mindestumwandlungssatz nicht gesenkt wird, sollte konsequenterweise einen niedrigeren Mindestzins in Kauf nehmen. Wer jedoch gleichzeitig einen zu hohen Mindestumwandlungssatz und einen zu hohen Mindestzins fordert, zerstört das Vertrauen in die Politik.  Eine Reform ist dringend notwendig.

Categories: 

Blog Buttons Bottom