Sie sind hier

Schweiz im Rentner-Index nur noch auf Platz 2

Schweizer Rentner geniessen nicht mehr die höchste Lebensqualität gemäss dem Global Retirement Index. 

(Bild: shutterstock.com, Fordak)

Der auf Quellen wie Weltbank und OECD basierende Global Retirement Index (GRI) besteht aus 18 Faktoren, die sich auf das Leben der Rentner auswirken. Der Index wurde von Natixis Investment Managers und CoreData entwickelt, um die Faktoren zu bewerten, die zum Wohlbefinden und zur Sicherheit von Rentnern beitragen. Er umfasst 44 Länder und ist in vier thematische Teilindizes unterteilt, welche die verschiedenen Aspekte des Wohlergehens im Alter abdecken.

Mit einem Durchschnittswert von 83% (Vorjahr: 84%) liegt die Schweiz 2019 knapp hinter Island und vor Norwegen (80%), Irland (78%) und Neuseeland (78%). Die Schweiz bleibt auch in diesem Jahr das einzige Land im Index, das in allen untersuchten Kategorien "Gesundheit“, "finanzielle Situation im Alter“, "materielles Wohlergehen“ und "Lebensqualität“ in den Top Ten rangiert.

So bedauerlich der Abstieg ist, auch ein zweiter Platz ist noch eine Spitzenposition. Dies gilt es zu bedenken, wenn unsere Altersvorsorge schlecht geredet wird. Denn auch wenn Reformen unbedingt und dringend notwendig sind – um wieder auf den ersten Platz zu kommen – das Niveau, auf dem geklagt wird, ist sehr hoch. 

Weitere Details gibt es hier

Categories: 

Blog Buttons Bottom