Sie sind hier

Blog

5 Sep 19
mit-uns-fuer-un...
Unter einem falschen und irreführenden Titel hat finews heute über eine Studie der Hochschule Luzern berichtet. In dem Artikel steht Unglaubliches: Den Schweizer Pensionskassen mangle es an Professionalität und an Eigeninitiative, bessere Renditequellen zu erschliessen. Zu diesem Schluss komme eine Studie, welche die Immobilienstrategien untersuchte.

Während sich bei einem Bezug Ihr Vorsorgeguthaben und damit auch Ihre Leistungen verringern, fliesst bei einer Verpfändung des Vorsorgevermögens kein Kapital aus Ihrer Altersvorsorge ab. Es handelt sich dabei lediglich um zusätzliche Sicherheit für Ihre Bank. Erfahren Sie hier, wann eine Verpfändung sinnvoll ist.

05. Februar 2019

Stellungnahme des Schweizerischen Pensionskassenverbands ASIP

In den letzten Tagen gab es sehr widersprüchliche Forderungen an Pensionskassen (PK). Die einen wollen, dass sie mehr, die anderen, dass sie weniger auf Immobilien und Hypotheken setzen. Gewisse Akteure scheinen die Diskussionen vor allem für Eigenwerbung zu nutzen. Beide Forderungen sind jedoch nicht zielführend und eher dem Kapitel Polemik zuzuordnen.

Pensionskassen investieren vermehrt in Hypothekargeschäfte und sehen darin eine Möglichkeit, bei verhältnismässig geringen Risiken und Verwaltungskosten weiterhin positive Renditen zu erwirtschaften. Dieses wiedererwachte Interesse an der Hypothekengewährung, so Hanspeter Konrad, Direktor des Pensionskassenverbands ASIP, belege, dass die Pensionskassen im Umfeld niedriger Kapitalmarktrenditen alle Ausweichmöglichkeiten prüften. Finanz und Wirtschaft; 12.12.2015; Seite 16; Unternehmen; Thomas Hengartner Pensionskassen haben bereits für 15 Mrd. Fr. Hypothekarkredite gewährt.
8 Mai 15
mit-uns-fuer-un...
Einfamilienhäuser im Grünen können schnell an Wert verlieren, wenn am Markt ein allgemeiner Preiszerfall stattfindet, konstatiert die NZZ am Sonntag. Sie berichtet über eine Stichprobe des Beratungsdiensts Moneypark bei acht Banken und Versicherungen, hinsichtlich des Aspekts sinkender Immobilienpreise und dem Kleingeschriebenen (AGB), das sich in den Hypothekarverträgen auf Wertverminderungen bezieht.
Die Schweizer Pensionskassen haben laut Roland Kriemler (Geschäftsführer der CS-Anlagestiftungen) rund 20% ihrer Gelder in Immobilien investiert. Und dieser Trend werde sich fortsetzen. Dass Herr Kriemler in seinem Artikel in der heutigen NZZ kräftig die Werbetrommel für kollektive Immobilienanlagen rührt, sei ihm an dieser Stelle verziehen.
There are no news yet.