Sie sind hier

Blog

10 Mär 20
mit-uns-fuer-un...
In der Debatte um nachhaltige Investitionen stehen zunehmend auch die Vorsorgeeinrichtungen im Fokus. Heute ist es für eine Pensionskasse einfacher, ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance) in ihre Anlagestrategie einzubeziehen. So kann sie den Erwartungen der verschiedenen Stakeholder gerecht werden – angefangen beim Bund, der für ein "nachhaltiges Finanzsystem" eintritt, bis hin zu den Versicherten, die zunehmend auf diese Aspekte achten. Die Gewerbezeitung informiert hier.

Wenn ein Arbeitsverhältnis aufgelöst wird, muss der Arbeitgeber das der entsprechenden Vorsorgeeinrichtung melden. Daraufhin wird von der Vorsorgeeinrichtung eine Abrechnung über die Freizügigkeitsleistung erstellt und sie will wissen, wo das Geld platziert werden soll. Wer sich keine Gedanken zu Risiko, Rendite und Steuern macht, könnte viel Geld verlieren.

 

Bei der privaten Vorsorge mit der Säule 3a gibt es zwei Möglichkeiten der Geldanlage. Ein Säule 3a-Konto, wo das Geld auf einem Bankkonto angespart wird und jährlich Zins abwirft oder ein Säule 3a-Fonds oder eine Wertschriftenvorsorge, wo das Geld in einem Fonds angelegt wird und bis zu 50% in Aktien investiert sein kann. Ob Sie Ihr Geld in 3a-Aktienfonds investieren sollen und auf was Sie dabei achten müssen, verrät Pascal Röllin, Vorsorgespezialist Vermögenszentrum, in diesem Artikel.

 

05. Februar 2019

Stellungnahme des Schweizerischen Pensionskassenverbands ASIP

In den letzten Tagen gab es sehr widersprüchliche Forderungen an Pensionskassen (PK). Die einen wollen, dass sie mehr, die anderen, dass sie weniger auf Immobilien und Hypotheken setzen. Gewisse Akteure scheinen die Diskussionen vor allem für Eigenwerbung zu nutzen. Beide Forderungen sind jedoch nicht zielführend und eher dem Kapitel Polemik zuzuordnen.

«Keine Rentengelder für Bomben», «Keine indirekte Beteiligung an der Klimaerwärmung»: Immer lauter werden die Stimmen der Kritik bezüglich Schweizer Geldanlagen in nichterneuerbare Energiequellen oder Rüstungsfirmen. Forderungen nach mehr ökologischem und sozialem Anlegen häufen sich. Pensionskassen geraten dabei besonders in den Fokus. Michael Ferber zeigt in der NZZ verschiedene Gründe auf, wieso es für Pensionskassen schwierig ist, die Forderungen nach nachhaltigen Anlagen umzusetzen.

Ein Einkauf in die Pensionskasse kann sich aus verschiedenen Gründen lohnen, gerade im Hinblick auf entstehende Steuervorteile. Ob und wie stark es sich lohnt, hängt aber von zahlreichen Faktoren ab. Ein sauberer Check der persönlichen Situation ist für die Entscheidung unumgänglich. In diesem Ratgeberartikel der Handelszeitung sind die wichtigen Fragen hilfreich aufgelistet.

Seiten

Blog views abonnieren