Sie sind hier

Blog

Unter dem Titel «Die Deckungsgrade vieler Pensionskassen müssten deutlich höher sein, als dies der Fall ist» hat die NZZ heute ein Interview mit dem Geschäftsleiter der Pensionskasse der UBS, Thomas Jeney, veröffentlicht. Darin erläutert er, wieso Einrichtungen mit vielen Rentnern ein Problem haben, obwohl nach den starken Kursgewinnen an den Börsen Schweizer Pensionskassen vordergründig gut da stehen und wie die Kassen auf die Negativzinsen reagieren sollten.
Das anhaltende Niedrigzins-Umfeld am Kapitalmarkt schafft für die Pensionskassen und Versicherer immer schwierigere Bedingungen, um ihre Sollrenditen zu erwirtschaften. Durch die von der Nationalbank (SNB) auferlegte Verpflichtung zur Zahlung von Negativzinsen auf Kontoguthaben wird der Druck weiter erhöht. Dieser Artikel der «Schweiz am Sonntag» erklärt, wie Pensionskassen und Versicherer gezwungen sind, Lösungen gegen den Anlagenotstand zu finden und weshalb es sinnvoll wäre, die Vorsorgeeinrichtungen vom Negativzins zu befreien.
Ein FDP-Gemeinderat der Stadt Zug provoziert mit der vagen Hypothese, dass Nationalrat und Pensionskassenverwaltungen die beruflichen Vorsorgekassen um die Ecke bringen wollen. Wie er zu diesem Gefühl kommt, beschreibt er in der Neue Luzerner Zeitung:
Blog views abonnieren