Sie sind hier

Blog

Eine Hypothek über die Jahre hinweg indirekt zu amortisieren, macht Sinn und hat den grossen Vorteil, dass Sie in dieser Zeit auch noch Steuern sparen. Die Einzahlungen in die 2. Säule – also in die Pensionskasse – dürfen Sie vollumfänglich von den Steuern abziehen. Bei Pensionskassen mit Unterdeckung ist jedoch Vorsicht geboten. Angesichts der negativen Entwicklung der Finanzmärkte ist damit zu rechnen, dass sich bei verschiedenen Kassen der Deckungsgrad weiter verschlechtert.

Als Fallbeispiel sind in einer Ehe beide Parteien erwerbstätig und machen sich Gedanken über die Verwendung des angesparten Pensionskassenguthabens. Das Ehepaar prüft, ob es sinnvoll ist, das Guthaben der 2. Säule zum Teil als Rente und zum Teil als Kapital zu beziehen. Da die PK der Frau kleiner ist, planen sie, diese in Kapitalform auszahlen zu lassen. Die PK des Mannes soll als Rente bezogen werden. Andreas Janser, Finanzplaner und Vorsorgespezialist bei der Schwyzer Kantonalbank, erklärt, weshalb es nicht zwingend Sinn macht, die «kleinere» Pensionskasse in Kapitalform zu beziehen. 

Gestern berichtete der Kassensturz über die bereits in zahlreichen Medien verbreitete Misswirtschaft bei der Pensionskasse Phoenix. So schlimm dieser Fall ist, man muss sich vor Augen führen, dass es sich bei Phoenix um 1 von 1700 Pensionskassen handelt und man nicht aufgrund dieses einen Einzelfalls die ganze Branche anklagen darf. Es gibt im Schweizer Rechtssystem zurecht keine Sippenhaft. Das Gros der Pensionskassen und ihrer Angestellten arbeitet hoch seriös und hat immer das Wohl ihrer Versicherten im Auge.

Ein Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, den Angestellten mitzuteilen, bei welcher Pensionskasse er angeschlossen ist und die entsprechenden Beiträge zu überweisen. Falls er dies nicht tut, kann die betroffene Pensionskasse ihn betreiben, denn jeder Arbeitnehmer hat das Recht diese Beiträge zu erhalten. 

Um den Ruhestand unbeschwert geniessen zu können, bedarf es einer frühzeitigen und sorgfältigen Vorbereitung. Je nach persönlichen Plänen, Zielen und Wünschen gilt es verschiedene Rahmenbedingung in Betracht zu ziehen. Einige der wichtigsten Punkte und Fragen im Zusammenhang mit der Pensionierung sind nachstehend aufgelistet. 

 

Mit freiwilligen Einkäufen in die Pensionskasse können Sie einerseits Steuern sparen, andererseits allfällige Vorsorgelücken schliessen, um später im Alter eine höhere Rente zu beziehen. Für viele Vorsorgende sind solche Einkäufe sinnvoll, es gibt aber auch Einschränkungen. Beispielsweise ist es zu empfehlen, vor einem Einkauf den Deckungsgrad Ihrer Pensionskassen zu prüfen. 

Mit einem Stellenwechsel verändert sich auch die voraussichtliche Rente im Alter. Ein neuer Job kann für die berufliche Vorsorge einen Auf- oder Abstieg bedeuten. Bevor also ein neuer Arbeitsvertrag unterschrieben wird, lohnt es sich, die Situation genau unter die Lupe zu nehmen. 
Folgender Artikel hilft, vor einem Stellenwechsel bei der Finanzierung der Altersvorsorge Klarheit zu schaffen.

Seiten

There are no news yet.