Sie sind hier

Blog

Um den Ruhestand unbeschwert geniessen zu können, bedarf es einer frühzeitigen und sorgfältigen Vorbereitung. Je nach persönlichen Plänen, Zielen und Wünschen gilt es verschiedene Rahmenbedingung in Betracht zu ziehen. Einige der wichtigsten Punkte und Fragen im Zusammenhang mit der Pensionierung sind nachstehend aufgelistet. 

 

Wer will, kann die AHV um ein bis fünf Jahre aufschieben. Wenn man sich entscheidet dies zu tun und dadurch einige Jahre auf die Rente verzichtet, erhält man später eine höhere Rente. Dabei sind etliche Faktoren zu beachten, wie zum Beispiel die Restlebenserwartung und die Steuersituation.

Die Vollrente erhält, wer keine Beitragslücken bei der AHV hat. Sie bezieht sich auf die Anzahl Beitragsjahre, nicht jedoch auf die Höhe der durchschnittlichen Einkommen und ist nicht zu verwechseln mit der Maximalrente. Diese ist ein gesetzlich festgelegter Höchstbetrag, welcher vom massgebenden durchschnittlichen Jahreseinkommen und der Beitragsdauer abhängig ist. 

 

Die öffentliche Kritik an den Broker-Provisionen wird nun auch von Pensionskassen aktiv aufgegriffen. Wärhend Arbeitgeber und Broker-Verband keine Probleme sehen, preschen Pensionskassen vor und versuchen sich aus dem Gefangenendilemma zu befreien. Die Stiftung Abendrot hat das Problem nach eigenen Aussagen bereits vor Jahren erkannt und Lösungen erarbeitet, kürzlich aber nochmals darauf hingewiesen.

Mit freiwilligen Einkäufen in die Pensionskasse können Sie einerseits Steuern sparen, andererseits allfällige Vorsorgelücken schliessen, um später im Alter eine höhere Rente zu beziehen. Für viele Vorsorgende sind solche Einkäufe sinnvoll, es gibt aber auch Einschränkungen. Beispielsweise ist es zu empfehlen, vor einem Einkauf den Deckungsgrad Ihrer Pensionskassen zu prüfen. 

Inmitten der komplexen Landschaft der beruflichen Vorsorge, wird momentan heftig über Provisionen diskutiert. Das Thema ist nicht neu. Bei der Wahl der Pensionskasse greifen viele Firmen auf Vermittler zwischen der Pensionskasse und der Versicherung zurück. Die Broker holen Offerten ein und beraten ihre Auftraggeber. Schon seit längerer Zeit sind die Interessenkonflikte bei der heutigen Entschädigung der Vermittler umstritten.

Es ist keine schlechte Idee, sich früh mit der Altersvorsorge auseinanderzusetzen. Wie man das Thema am besten angeht und welche Fragen man sich rund um die Vorsorge stellen sollte, lesen Sie hier. 

 

Die Säule 3a ist die gebundene Vorsorge des Schweizer Vorsorgesystems. Sie wird vom Staat durch Steuerbegünstigung gefördert, wodurch Sparer freiwillig Gelder für das Alter ansammeln können. Wer zum Aufbau von Vorsorgekapital die Säule 3a nutzen möchte, kann das über ein Bankprodukt oder eine Versicherungslösung tun. Beides hat Vorteile.

In den vergangenen 10 Jahren wurden über 90 Milliarden Franken von den Erwerbstätigen zu den Pensionierten umverteilt. In folgendem Artikel steht, dass das so noch nie jemand gesagt hat, was aber nicht stimmt. Im Rahmen der Abstimmungskampagne über die Altersvorsorge 2020 hat der ASIP mit einer ähnlichen Grössenordnung gerechnet. Die neueste Berechnung zeigt, dass man schon 2017 einer Reform hätte zustimmen müssen. Das ASIP Reformmodell würde diese Umverteilung entschärfen. Je früher desto besser.

Ob Stellenwechsel, Teilzeitarbeit oder Auslandsaufenthalt, schnell können Beitragslücken entstehen, wenn nicht jedes Jahr in die AHV einbezahlt wird. Es ist daran zu denken, dass solche Lücken nachträglich geschlossen werden müssen, damit die Rente später nicht gekürzt wird. Wie Sie den Überblick über Ihre Vorsorgegelder behalten, erfahren Sie in diesem Artikel. 

 

Seiten

There are no news yet.