Sie sind hier

Blog

Kapitalleistungen aus der 2. und der Säule 3a werden durch den Bund und den jeweiligen Kanton mit einem Sondersatz besteuert, ohne Berücksichtigung des übrigen Einkommens. Jedoch werden sämtliche Auszahlungen aufaddiert. Es empfiehlt sich deshalb, Auszahlungen aus der 2. und der Säule 3a auf zwei Jahre zu verteilen.
Die Neue Zürcher Zeitung berichtet heute von einem Bundesgerichts-Urteil zum Thema "Unmögliche Teilung" bei Scheidungen. Demnach hast das Bundesgericht entschieden, dass der Sozialversicherungsrichter, wenn er feststellt, dass die bei der Scheidung angeordnete Teilung der Pensionskassenguthaben sich nicht durchführen lässt, das Dossier von Amtes wegen dem Scheidungsrichter zurückgeben muss. Dieser müsse dann eine andere Lösung anordnen. Unmöglich könne die Teilung u. a. deshalb werden, weil einer der Ehegatten invalid wird, so dass ein Vorsorgefall eintritt.

Seiten