Sie sind hier

Die dritte Säule

Die 3. Säule ist die einzige der drei Säulen der Altersvorsorge, die privat und freiwillig ist. Sie stellt eine Ergänzung zur 1. und 2. Säule dar und soll Ihnen die Möglichkeit einer zusätzlichen freiwilligen Vorsorge geben.

Wer sich für die Vorsorge mittels 3. Säule entscheidet, hat die Wahl zwischen einer gebundenen und einer freien Vorsorgelösung. Das Sparen mit der gebundenen Vorsorge wird vom Staat durch steuerpolitische Massnahmen gefördert. Gleichzeitig gibt es jedoch gesetzliche Einschränkungen, welche bei der gebundenen Vorsorge eingehalten werden müssen.  Diese gesetzlichen Rahmenbedingungen fallen beim Sparen mit der freien Vorsorge weg, bei welcher jeder selber über die Ausgestaltung seiner Vorsorge bestimmen kann. 

Die dritte Säule wird im Kapitaldeckungsverfahren finanziert. Dabei zahlen Sie selber das Geld in Ihre Vorsorgeeinrichtung ein, welches Ihnen im Alter durch eine Rente wieder ausgezahlt wird. Das Kapitaldeckungsverfahren bildet also gewissermassen ein Sparkonto, auf dem Ihr Geld angespart wird. Um Ihre jährliche Rente zu berechnen, nutzen die Vorsorgeeinrichtungen den Umwandlungssatz.